Zeitschrift - ZS

 
en

Zeitschrift für Sprachwissenschaft (ZS)

Über die Zeitschrift für Sprachwissenschaft

ZS Die Zeitschrift für Sprachwissenschaft wird von der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) herausgegeben. Ziel der Zeitschrift ist die Förderung der sprachwissenschaftlichen Forschung durch Veröffentlichung von qualitativ hochwertigen Beiträgen aus allen Bereichen und Strömungen der modernen Linguistik. Neben Aufsätzen und Rezensionen finden sich in der Zeitschrift auch Diskussionsbeiträge zu aktuellen fachbezogenen Kontroversen.

Einreichungen werden doppel-blind begutachtet und sind jederzeit willkommen unter www.dgfs-zs.de. Die Formatanforderungen finden Sie gebündelt in Hinweise für Autoren: style sheet.

 

Redaktion

Federführung und Rezensionen:

  • Ralf Klabunde (Bochum)

Redaktionsmitglieder:

Ralf Klabunde (Bochum)
Hans-Martin Gärtner (Budapest)
Susann Fischer (Hamburg)
Stavros Skopeteas (Bielefeld)
Sabine Zerbian (Stuttgart)

 

Gutachterrat

  • Daniel Büring (Wien)
  • Stefan Engelberg (Mannheim)
  • Paula Fikkert (Nijmegen)
  • Jürg Fleischer (Marburg)
  • Peter Gallmann (Jena)
  • Hubert Haider (Salzburg)
  • Nikolaus Himmelmann (Köln)
  • Baris Kabak (Würzburg)
  • Bern Kortmann (Freiburg)
  • Claudia Maienborn (Tübingen)
  • Jörg Maibauer (Mainz)
  • Guido Mensching (Göttingen)
  • Stefan Müller (Berlin)
  • Ingo Plag (Düsseldorf)
  • Beatrice Primus (Köln)
  • Angelika Redder (Hamburg)
  • Petra Schulz (Frankfurt)
  • Elisabeth Stark (Zürich)
  • Christiane von Stutterheim (Heidelberg)
  • Luka Szucsich (Berlin)
  • Susanne Uhmann (Wuppertal) 

 

 

Hinweise für Abonnenten

Die Zeitschrift für Sprachwissenschaft (ZS) erscheint in jährlich zwei Heften. Sie kann in jeder Buchhandlung oder beim Verlag

Walter de Gruyter GmbH & Co. KG
Genthiner Strasse 13
D-10785 Berlin / Germany
Tel: +49 30 260 05-0
Fax: +49 30 260 05-251

bestellt werden.
Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft erhalten die Zeitschrift automatisch zugesandt.

zurück zum Seitenanfang