DGfS Info

 

Externe Informationen

Nachrichten und Informationen von anderen sprachwissenschaftlichen Vereinigungen


Hier stellen wir Informationen zur Verfügung, die uns von befreundeten und thematisch nahestehenden Gesellschaften bereitgestellt wurden.

Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2022

An der Hermann Paul School of Linguistics (Basel – Freiburg) ist frühestens zum 1. August 2022 und spätestens zum 1. September 2022 ein Promotionsstipendium an der Universität Basel zu besetzen (mögliche Fachrichtungen: Deutsche Sprachwissenschaft, Sprachwissenschaft des Englischen, Französische Sprachwissenschaft, Italienische Sprachwissenschaft, Allgemeine Sprachwissenschaft).

Die Bewerbungsfrist endet am 19. April 2022.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der HPSL-Homepage unter: https://www.hpsl-linguistics.org/scholarships/hermann-paul-scholarship-in-linguistics-2022/.

Der Online-Bewerbungsprozess kann direkt unter folgendem Link begonnen werden: https://www.hpsl-linguistics.org/scholarship-application/application-form-2022/.

Fachinformationsdienst (FID) Linguistik

Der Fachinformationsdienst (FID) Linguistik unterstützt seit 2017 die linguistische Forschung in Deutschland mit vielfältigen Infrastruktur- und Informationsangeboten: Der FID bietet über das Lin|gu|is|tik-Portal einschlägige Recherchefunktionen sowie Zugang zu Services in den Bereichen Linked Open Data, elektronisches Publizieren, Literaturerwerb und Lizenzierung von Online-Ressourcen (Aktuell: neue kostenlose Korpus-Lizenzen von ELRA). 

Im Rahmen einer Online-Umfrage möchten wir nun ermitteln, welche weitere Dienstleistungen Sie sich als Fachvertreter*innen konkret wünschen. Helfen Sie uns dabei, unsere Services bedarfsgerecht weiterzuentwickeln!

Die Umfrage läuft bis zum 25.02.2022 und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

>> Zur Umfrage https://surveys.ub.uni-frankfurt.de/limesurvey/index.php/437391?lang=de

 

The Cluster of Excellence "The Politics of Inequality" Invites Your Contributions

Concerns about growing inequalities play a fundamental role in current debates on technological change, globalization and in particular the aftermath of the coronavirus pandemic.

When and how are inequalities perceived as a problem, and what can governments do to alleviate them? How do perceptions of inequality influence patterns of political participation? To what extent are structural inequalities shaped by policies?

The Cluster of Excellence “The Politics of Inequality” aims to tackle these and similar questions concerning the political dimension of inequality in an international and interdisciplinary conference taking place in Konstanz, Germany, in the spring of 2022.

We invite contributions from scholars with a background in political science, sociology, economics, linguistics, education research, psychology and law who investigate the politics of inequality using different methodological approaches. We ask for submissions by researchers at all career levels and welcome early career researchers’ contributions.

Download the call here.

Paper Submissions

  • Open: 01 October – 30 November 2021
  • Submission: via online application form on conference website (see below)
  • Required: extended abstract (max. 400 words)
  • Costs covered: travel and accommodation for one presenter per paper

e-learning-Plattform von CIPL und Abralin

[Nachricht vom 5. Februar 2021]

CIPL und Abralin haben eine e-learning-Plattform eröffnet: ead.abralin.org

Der Call für Kursvorschläge lässt sich hier einsehen.

 

CIPL-Newsletter 

[Nachricht vom 3. Oktober 2020]

Den aktuellen CIPL-Newsletter können Sie hier einsehen.

 

Reisestipendien des CIPL 

[Nachricht vom 27. Juni 2020]

Das CIPL (Comité International Permanent des Linguistes / Permanent International Committee of Linguists) stellt neuerdings Reisestipendien bis zu 500€ für Doktorand*inne für die Teilnahme an linguistischen Tagungen zur Verfügunng: http://www.ciplnet.com/travelgrants/

 

Abralin ao Vivo – Abralin Live

[Nachricht vom 17. Juni 2020]

The Brazilian Linguistic Association (abralin.org), in a joint project with the Permanent International Committee of Linguists (ciplnet.com), the Asociación de Lingüística y Filología de América Latina (mundoalfal.org), Sociedad Argentina de Estudios Lingüísticos (sael.com.ar), the Association Internationale de Linguistique Appliquée (aila.info), the Societas Linguistica Europaea (societaslinguistica.eu), the Linguistic Society of America (linguisticsociety.org), the Linguistics Association of Great Britain (lagb.org.uk) and the Australian Linguistic Society (als.asn.au/) is organizing a virtual event: Abralin ao Vivo – Abralin Live. The event is designed to give students and researchers free access to state-of-the-art discussions on the most diverse topics related to the study of human language. during this difficult quarantine period.

The online series started on May 4th, with Noam Chomsky and will host / hosted several prestigious linguists, such as William Labov, Steven Pinker, Dan Everett, David Crystal, Jacqueline Authier-Revuz, Barbara Partee, Patrick Charaudeau, Mark Liberman, Ruth Amossy, Bernard Comrie, Marilyn Vihman, Martin Haspelmath etc. The event will last until the end of July.

The live sessions will be transmitted in Abralin's YouTube account: http://youtube.com/c/abralin

 

EDiS-Projekt vom HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V.

[Nachricht vom 16. Juni 2020]

Hiermit möchten wir von HIS-HE Sie herzlich um Ihre Mitwirkung am EDiS-Projekt (ExpertInnenbefragung digitales Sommersemester 2020) bitten.

Worum geht es im EDiS-Projekt?

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Studium und Lehre stellen sowohl für Hochschulen als auch für Sie als Lehrende eine gänzlich neue Situation dar. Das Forschungsprojekt EDiS zielt darauf ab, Studierende und Lehrende bzw. Mitarbeitende von Supporteinrichtungen zu den Auswirkungen des digitalen Sommersemesters 2020 zu befragen und auf diese Weise Handlungsbedarfe für Studium und Lehre aufzuzeigen.

Dazu ist Ihre wertvolle Meinung gefragt!

Wie genau läuft die Befragung ab?

Neben bereits laufenden Videokonferenzen möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich über Mattermost #EDiS_Lehrende und Supporteinrichtungen sowohl zu ausgewählten Themenkomplexen zu äußern als auch Ihre Erfahrungen im Sinne einer Retrospektive zu teilen. In zweiwöchentlichem Rhythmus werden wir über Mattermost Themenkomplexe, die gerne durch Ihre Hinweise und Anstöße initiiert werden, mit konkreten Fragestellungen posten, und Sie bitten, Ihre Erfahrungen und Einschätzungen als Kommentar, Diskussionsbeitrag etc. auszuführen, und Ihnen gleichermaßen die Möglichkeit geben, mit anderen Lehrenden und Mitarbeitenden in Supporteinrichtungen in einen Dialog zu treten.

Ergänzend möchten wir Sie bitten, im Rahmen der Retrospektive, einen Zwei-Wochen-Rückblick zum digitalen Sommersemester über dieses Retrospektiv-Board durchzuführen.

 Wann starten die Themenkomplexe und die Retrospektive?

Vorbehaltlich der Bewilligung einer Zuwendung, die wir für die Durchführung des EDiS-Projekts bei dem Bundesministerium für Bildung und Forschung beantragt haben, werden wir, beginnend in dieser Woche, die Themenkomplexe und das Retrospektiv-Board in einem zweiwöchentlichen Rhythmus jeden Mittwoch über Mattermost aktualisieren.

Wir freuen uns auf Ihre Postings auf Mattermost und dem Retrospektiv-Board!

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

(Laura Elsner, Funda Seyfeli und Klaus Wannemacher)

 

Mit freundlichen Grüßen

Laura Elsner, Funda Seyfeli und Klaus Wannemacher

 
 

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben:
Sprechen Sie uns an!

Weitere Infos


Weitere Themen

« zur Startseite
zurück zum Seitenanfang