Ethikkommission der DGfS

 

Ethikkommission der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft

Die Ethikkommission der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) hat die Aufgabe, experimentelle Verfahren in der Sprachwissenschaft auf ihre ethische Verträglichkeit hin zu überprüfen.

Die Details dieser Aufgabe werden in der Ordnung der Ethikkommission genauer beschrieben.

Wenn Sie die Ethikkommission für Ihre Forschung anrufen möchten, finden Sie wichtige Informationen in den Hinweisen zur Antragstellung (deutsche Version | english version).

Für studentische Abschlussarbeiten ist ein verkürztes Verfahren möglich, sofern Sie Mitglied der DGfS sind. Hinweise sowie den Fragebogen für studentische Abschlussarbeiten finden Sie hier.

Für Studien mit gesunden Erwachsenen, für die nach den Kriterien der DFG kein Ethikvotum erforderlich ist, bieten wir einen Kurzfragebogen an.

Für die Einholung eines Ethikvotums fallen Gebühren an. Nach Eingang Ihres Antrags erhalten Sie eine Rechnung mit den Zahlungsmodalitäten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie hier

Anträge richten Sie bitte in schriftlicher Form (in einer zusammenhängenden pdf-Datei) an die Vorsitzende der Ethikkommission:

Prof. Dr. Angela Grimm
Institut für Psycholinguistik
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt
Tel: 069 - 798 32718
 
 
__________________________________________________________________________________________

Die Ethikkommission empfiehlt Bemühungen zur nachhaltigen Datenarchivierung. Auf den Seiten der DFG finden sich die folgenden Empfehlungen zu technischen und rechtlichen Aspekten von mündlichen und schriftlichen Korpora:

http://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/grundlagen_dfg_foerderung/informationen_fachwissenschaften/geisteswissenschaften/standards_sprachkorpora.pdf

http://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/grundlagen_dfg_foerderung/informationen_fachwissenschaften/geisteswissenschaften/standards_recht.pdf

 
 
zurück zum Seitenanfang