DGfS Mitteilung

 

Open Access-Open Science Preis 2018

Language Science Press und Berliner Interdisziplinärer Verbund für Mehrsprachigkeit gewinnen OpenAccess-OpenScience Preis der DGfS

Die Language Science Press und der Berliner Interdisziplinäre Verbund für Mehrsprachigkeit werden für ihre Arbeit mit dem OpenAccess-OpenScience Preis 2018 der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft ausgezeichnet. Der mit 5000€ dotierte Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft verliehen an Personen, Projekte oder Institutionen, die sich in Deutschland in den vergangenen Jahren ganz besonders um die freie Verfügbarkeit der Grundlagen und Erkenntnisse sprachwissenschaftlicher Forschung verdient gemacht haben.

Unter dem Stichwort ‚Open Access‘ haben Stefan Müller (HU Berlin) und Martin Haspelmath (MPI für Menschheitsgeschichte, Jena) den Buchverlag Language Science Press aufgebaut und etabliert. Dieser verlegt sprachwissenschaftliche Monographien und Sammelbände und macht sie über das Internet verfügbar. Dies geschieht unter Beachtung international etablierter wissenschaftlicher Standards (etwa durch peer reviews) und ist kostenfrei sowohl für die Autorinnen und Autoren, als auch für Leserinnen und Leser. 

Der am Leibniz-Institut Allgemeine Sprachwissenschaft (Berlin) angesiedelte Berliner Interdisziplinäre Verbund für Mehrsprachigkeit leistet mit seiner frei zugänglichen Informationsreihe „So geht Mehrsprachigkeit“ einen wichtigen Beitrag zur Frage des gesellschaftlichen Umgangs mit Mehrsprachigkeit. Die Reihe wendet sich an Erzieher/innen, Lehrer/innen, Sozialarbeiter/innen, Sprachtherapeut/inn/en, Ärzte/Ärztinnen und Eltern, und stellt in adressatengerechter Form wissenschaftlich abgesicherte Erkenntnisse für die Praxis zur Verfügung. Die Informationsreihe wird stark nachgefragt und ist damit ein Musterbeispiel für einen gelungenen Transfer von Grundlagenforschung aus der Linguistik in eine breite Öffentlichkeit.

 

Die Preisverleihung findet am 9. März 2018 in Stuttgart im Rahmen der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft statt.

 

weitere Mitteilungen

zum Mitteilungsarchiv
zurück zum Seitenanfang