DGfS Mitteilung

 

Call for Workshops: "Sprachdidaktik und Grammatik"

Call for Workshops zum Thema "Sprachdidaktik und Grammatik", Jahrestagung der DGfS, Stuttgart 2017

Call for Workshops zum Thema Sprachdidaktik und Grammatik

Im Vorfeld der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft in Stuttgart findet am Dienstag, den 6. März 2018, ein Lehrerinformationstag mit dem Titel Was für eine Grammatik braucht die Schule? statt, die Lehrer/innen, Linguist/ innen und allen Interessierten die Möglichkeit zu Fortbildung und Austausch auf dem Feld der Sprachdidaktik bieten soll.

Das Thema der Lehramtsinitiative 2018 ist Schulgrammatik im weiten Sinne. Neben einem Plenarvortrag gibt es 5 bis 8 zweistündige Arbeitsgruppen, die ein breites Spektrum an Fragen rund um die Grammatik und deren Vermittlung im Schulkontext behandeln sollen. Als AG-Themen kommen unter anderem in Frage:

  • Topologisches Satzmodell

  • Komplexe Sätze

  • Orthographie und Zeichensetzung

  • Grammatik der Nominalphrase (z.B. Genus, Kasus, Kongruenz etc.)

  • Grammatik des Verbs (z.B. Modalität, Tempus etc.)
  • Grammatik in der Oberstufe

  • Grammatikunterricht zwischen Grundschule und weiterführender Schule

  • Grammatikunterricht und sprachliche Heterogenität (Herausforderungen und Chancen des Grammatikunterrichts in Klassen mit mehrsprachigen Schülern)

  • Integrierter Grammatikunterricht (z.B. Grammatik im Literaturunterricht oder Grammatik im Schreibunterricht)

  • Motivationale und emotionale Aspekte des Grammatikunterrichts

  • Deutsche Grammatik im Spannungsverhältnis zwischen alten und modernen Fremdsprachen


    Wenn Sie daran interessiert sind, eine AG für 15 bis 20 Teilnehmer anzubieten, schicken Sie uns bitte ein AG-Proposal (1 Seite im pdf-Format), ggf. mit Angabe der Zielgruppe, an Jörg Förstner (joerg.foerstner@ling.uni-stuttgart.de), der auch für Rückfragen zur Verfügung steht.

    Deadline: 15.12.2017

weitere Mitteilungen

zum Mitteilungsarchiv
zurück zum Seitenanfang