DGfS Mitteilung

 

Projektstellen: SFB "Deutsch in Österreich"

SFB "Deutsch in Österreich. Variation - Kontakt - Perzeption" in Wien, Graz und Salzburg

 

Am 1.1.2016 startet der vom FWF finanzierte Spezialforschungsbereich (SFB) "Deutsch in Österreich. Variation - Kontakt - Perzeption" (Phase I: 2016-2019): http://dioe.univie.ac.at/start/

 

Es handelt sich dabei um ein geisteswissenschaftliches Gemeinschaftsprojekt, bei dem erstmals fünf Institute österreichweit gemeinsam an der Erforschung und Dokumentation des Deutschen in Öster­reich beteiligt sind.Gegenstand des SFB ist das Gesamtspektrum der Variation und Varietäten des Deutschen in Öster­reich, das aus den Perspektiven der Variationslinguistik, der Sprach­kontakt- und Mehrsprachigkeitsforschung sowie der soziolinguistisch basierten Perzeptions- und Spracheinstellungsforschung umfangreichen Analysen unterzogen wird.

 

Mit Projektstart sind an den Universitäten Wien, Graz und Salzburg zunächst 17 Stellen für wissenschaftliche ProjektmitarbeiterInnen zu besetzen (4 Postdocs, 12 DoktorandInnen, 1 ProgrammiererIn). Die Stellen sind inhaltlich in den Bereichen der Germanistischen, Angewandten und Slawistischen Sprachwissenschaft bzw. der Digital Humanities angesiedelt. Konkrete Informationen zu Aufgaben und Anforderungen der Stellen sind unter folgendem Link einzusehen:

 

http://dioe.univie.ac.at/stellenausschreibungen/

 

Bewerbungsende ist der 4.10.2015

  

Alexandra N. Lenz, Stephan Elspaß, Gerhard Budin, Stefan Michael Newerkla und Arne Ziegler

(Konsortium des SFB "Deutsch in Österreich")

weitere Mitteilungen

zum Mitteilungsarchiv
zurück zum Seitenanfang