DGfS Mitteilung

 
en

DGfS Sommerschule 2013

Sprachentwicklung: Evolution, Wandel, Erwerb. 12. bis 30. August 2013


Hiermit laden wir fortgeschrittene Studenten (M.A. oder Doktoranden) der Linguistik und verwandter Fächer ein, an unserer 3-wöchigen Sommerschule im August 2013 teilzunehmen. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS), dem Max-Planck-Institut für Psycholinguistik und dem Exzellenzcluster 264 - TOPOI organisiert.


Die Sommerschule bietet Kurse aus sprachwissenschaftlicher, genetischer, anthropologischer und archäologischer Perspektive an, die verschiedenste Aspekte der Gebiete Sprachevolution, Sprachwandel und Spracherwerb betrachten. Ein Kurs umfasst 8 Unterrichtseinheiten à 90 min und das Arbeitspensum entspricht 3 Leistungspunkten (3 ECP). Die Sommerschule steht natürlich auch erfahreneren Wissenschaftlern offen, die am Thema interessiert sind. Die Kurse werden von renommierten Forscher/inne/n aus Deutschland, Europa und den USA unterrichtet.  Die Kurssprache ist Englisch und Deutsch.

 

Die Anmeldung ist jetzt möglich, wobei der reduzierte Teilnahmebeitrag für Anmeldungen bis zum 31.3.2013 gilt. Nähere Informationen zur Sommerschule und zur Anmeldung befinden sich auf der Webseite der Sommerschule: http://www2.hu-berlin.de/dgfs_sommerschule/

 

Organisation

Programme-Committee:
Michael Dunn (MPI for Psycholinguistics, Nijmegen)
Frank Kammerzell (Department for Archeology, HU Berlin)
Silvia Kutscher (DGfS)
Dejan Matic (MPI for Psycholinguistics, Nijmegen)
Andrea Weber (MPI for Psycholinguistics, Nijmegen)
 

Lokale Organisation:
Institut für Archäologie / Lehrbereich Ägyptologie
Institut für Deutsche Sprache und Linguistik

weitere Mitteilungen

zum Mitteilungsarchiv
zurück zum Seitenanfang